PODIUM ESSLINGEN
PODIUM ESSLINGEN
Forderer Logos

Joosten Ellée

Künstlerischer Leiter

Joosten Ellée studierte bei Prof. Thomas Klug an der HfK Bremen. Er spielt regelmäßig als Aushilfe in der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und ist Alumnus der Lucerne Festival Academy. Für Joosten ist der weite Blick ein wesentliches Element seines musikalischen Werdegangs, so spielt er nicht nur auf alten Instrumenten, sondern auch in Ensembles für Neue Musik. Er ist nicht nur selbst auf der Geige aktiv, sondern auch mit dem Taktstock vor dem Orchester und am Laptop hinter dem Orchester: Mit der Gründung des ensemble reflektor, dessen Vorstandsvorsitzender und Konzertmeister er ist, verwirklichte er einen Lebenstraum.

Seit Herbst 2021 ist er Künstlerischer Leiter von PODIUM.

Foto: Miki Nagahara

Joosten Ellée Joosten Ellée
Veranstaltungen
Konzert Bild

1x MOZART-REQUIEM INKL. MWST

21 Apr. – Franziskanerkirche

Streichquartett-Version eines Klassikers mit zeitgenössischer Umdeutung // Irgendwo zwischen dem kostspieligen Unterfangen, eine Totenmesse komponieren zu lassen und der Ratenzahlung einer Urnenbestattung, liegt sie, die Trauer – aber auch Trost und Aufbruch. Die Musik - u.a. mit Liedern von Caroline Shaw - konzentriert sich auf das Wesentliche.

Konzert Bild

NETFLIX N‘ JAM

22 Apr. – KOMMA

Doku-Filme treffen Improvisation und Club-Musik // Am Ende eines langen Tages noch bei einer Natur-Doku wegdösen? In diesem Fall lieber in Wohnzimmeratmosphäre dazu improvisieren - mit expliziter Einladung an die Besucher*innen, ihre Instrumente mitzubringen!

Konzert Bild

#7LW: DAS ENDE DER DEMOKRATIE

24 Apr. – Central Theater

Themenkonzert zur Krise der Gesellschaft mit Uraufführung // Die Reihe SIEBEN LETZTE WORTE - KEIN ERLÖSER AM KREUZ wird eröffnet mit einem Gesprächskonzert über Demokratie, Autokratie, Krieg und Frieden. Im Mittelpunkt steht dabei eine Uraufführung der iranischen Komponistin Farzia Fallah.

Konzert Bild

JUNO, MULTI, MASCHA

29 Apr. – KOMMA

Multiinstrumentalistin und Ensemble zwischen Pop und Klassik // Maria Schneider, alias Mascha Juno, spielt nicht nur auf sehr vielen Instrumenten, sondern auch in sehr vielen Stilen. Das zeigt sie solo mit einer Auftragskomposition des langjährigen PODIUM Weggefährten Max Andrzejewski sowie im Ensemble mit ihrer eigenen Musik.

Konzert Bild

ERÖFFNUNGSKONZERT: URKNALL

25 Apr. – Stadtkirche St. Dionys

Musik von explodierenden Sternen und Werke von internationalen Komponistinnen im stimmungsvoll erleuchteten Kirchenraum; auf dem Fundament von acht Kontrabässen beschreiben die unwahrscheinlichsten Besetzungen einen künstlerischen Urknall.

Konzert Bild

DAS MULTIVERSUM

27 Apr. – Amtsgericht, Kaisersaal

„Ich atme Luft von anderen Planeten.“ Sphärisch, verträumt, nicht ganz von dieser Welt. Ein Blick mit Livestreams aus dem und ins Universum mit Arnold Schönbergs Gedichtvertonungen von Stefan George sowie Musik von Fanny Hensel, Julie Zhu und Caroline Shaw.