PODIUM ESSLINGEN
PODIUM ESSLINGEN
Forderer Logos
!! Am 25. April 2024 startet das PODIUM Festival !!
Bild - PODIUM.tuned - Projekte + Konzerte

PODIUM.tuned - Projekte + Konzerte

Im Rahmen von „tuned – Netzwerk für zeitgenössische Klassik“, ein Programm der Kulturstiftung des Bundes, experimentiert PODIUM mit verschiedenen Formaten in den Bereichen Bühne, Publikum und Organisation und präsentiert 2024 das Teilprojekt BRUCKNER.lab, die Klanginstallation BODIES OF WATER und den Start des Teilprojekts ATONAL FÜR DEUTSCHLAND sowie den Komponisten und Schlagzeuger Lukas Akintaya als Künstler in Residence.

SIEBEN LETZTE WORTE - KEIN ERLÖSER AM KREUZ // Dokumentation

LUKAS AKINTAYA // GAR VIEL UND SCHÖN

PAULINA SOFIE KISS // GRAVITATIONS (a)

DOPPEL(T)LEBEN // Trailer

Konzert Bild

STADTTEILKONZERT #1: ZOLLBERG

16 Apr. – Christuskirche Zollberg

Drei Stadtteilkonzerte mit Esslinger Gruppen und Vereinen im Vorfeld des Festivals zeigen, welche Kraft und Rolle Musik als identitäts- und gemeinschaftsstiftendes Element für eine Gesellschaft hat. Konzert mit dem Kirchenchor der Ev. Kirchengemeinde Zollberg und PODIUM Musiker*innen.

Konzert Bild

STADTTEILKONZERT #2: ZELL-OBERESSLINGEN

19 Apr. – Eßlinger Zeitung (Graffittihalle, Druckerei)

Drei Stadtteilkonzerte mit Esslinger Gruppen und Vereinen im Vorfeld des Festivals zeigen, welche Kraft und Rolle Musik als identitäts- und gemeinschaftsstiftendes Element für eine Gesellschaft hat. Konzert mit dem Musikverein Zell-Oberesslingen und PODIUM Musiker*innen.

Konzert Bild

STADTTEILKONZERT #3: PLIENSAUVORSTADT

21 Apr. – Kulturzentrum Dieselstrasse

Drei Stadtteilkonzerte mit Esslinger Gruppen und Vereinen im Vorfeld des Festivals zeigen, welche Kraft und Rolle Musik als identitäts- und gemeinschaftsstiftendes Element für eine Gesellschaft hat. Konzert mit Kids Dance Esslingen und PODIUM Musiker*innen.

Konzert Bild

ERÖFFNUNGSKONZERT: URKNALL

25 Apr. – Stadtkirche St. Dionys

Musik von explodierenden Sternen und Werke von internationalen Komponistinnen im stimmungsvoll erleuchteten Kirchenraum; auf dem Fundament von acht Kontrabässen beschreiben die unwahrscheinlichsten Besetzungen einen künstlerischen Urknall.