Simone Drescher

Simone Drescher

Violoncello

Die deutsch-koreanische Cellistin Simone Drescher studierte bei Prof. Wolfgang
Emanuel Schmidt an der HfM Franz Liszt Weimar und setzt ihr Studium derzeit im
Konzertexamen bei Prof. Troels Svane an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in
Berlin fort, welches sie 2019 im Konzerthaus Berlin absolvieren wird.
Als Solistin konzertierte Drescher u.a. mit der Philharmonie Baden-Baden und der
Sinfonietta Köln und gastierte bei Festivals wie dem Heidelberger Frühling, dem
Schleswig-Holstein Musikfestival und den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern.
2018 gewann sie den „Carl-Flesch Preis“ in Baden-Baden. Der Deutsche Musikrat
zeichnete sie beim Deutschen Musikwettbewerb mehrfach mit einem Stipendium
und Sonderpreis aus, beim „Grand Prix Emanuel Feuermann“ in Berlin gewann sie
für ihre herausragende Leistung einen Sonderpreis.
Seit Februar 2017 spielt Simone Drescher ein Violoncello von Giovanni Baptista
Grancino, Mailand um 1700, das ihr von der Deutschen Stiftung Musikleben zur
Verfügung gestellt wird.

Top
X