Moritz Ter-Nedden

Moritz Ter-Nedden

Violine

Der Geiger Moritz Ter-Nedden gehört zu einer Generation von herausragenden jungen Musikern, die neue Wege in der klassischen Musik beschreiten.

Nach dem Studium in Detmold bei Thomas Christian und Hannover bei Ulf Schneider und Oliver Wille führt ihn seine künstlerische Neugier zu einer Vielzahl von musikalischen Projekten:

Er wurde mit dem Boris Pergamenschtschikow Preis zur Vermittlung neuer Musik ausgezeichnet, spielt regelmäßig Uraufführungen neuer Werke und arbeitete unter anderem mit Helmut Lachenmann, Mathew Barnson und Benjamin Scheuer zusammen.

Als Konzertmeisters spielt und konzipiert er Projekte mit dem Orchester im Treppenhaus, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, neue Konzertformate zu entwickeln und an ungewöhnlichen Spielorten klassische Musik einem jungen Publikum zu präsentieren. 

Sein musikalischer Fokus liegt vor allem auf der Kammermusik, viele Jahre spielte er im Daphnis Quartett und gründete 2019 das Trio Solaris. So ist er als Solist und Kammermusiker  regelmäßig Gast bei Festivals wie dem Luzern Festival, Rheingau Musikfestival, Ultraschall Berlin, Heidelberger Frühling, den sommerlichen Musiktagen Hitzacker, Mozartfest Würzburg, Detect Festival, Beethoven Festival Bonn und dem PODIUM Festival Esslingen.

Inzwischen ist er als Konzertmeister in zahlreichen Ensembles und Orchestern gefragt, wie dem BR Rundfunkorchester, der Kammerakademie Neuss, der Bayerischen Kammerphilharmonie, Ensemble Kontraste, dem Ensemble Ascolta und der Weimarer Hofkapelle. 

Moritz Ter-Nedden ist seit Dezember 2017 Konzertmeister im Folkwang Kammerorchester Essen und spielt eine Violine von Joseph Gagliano aus dem Jahr 1789.

Foto: Nailya Bikmurzina

Top
X