Martin Klett

Martin Klett

Klavier

Der Pianist Martin Klett musiziert über Grenzen hinweg. Mit gleicher Hingabe und Vollendung spielt er klassische Klavierkonzerte mit Orchester wie jazzig gefärbte Rezitale mit Duopartner Sebastian Manz. An seiner Rachmaninoff-Einspielung würdigt die Presse das „kultiviert temperamentvolle Spiel“ (Crescendo) und seine „geschmeidige Technik“ (Piano News), ebenso wie an reinen Tangoprogrammen mit dem Cuarteto SolTango seine „Leidenschaft, Freiheit und Präzision“ (Rheinpfalz). Nicht nur seine Konzertprogramme bilden diese Vielfältigkeit ab, sondern auch die Diskographie des 31-jährigen, welche 2019 mit der Veröffentlichung des Albums „Lamento“ bereits zehn CDs umfasst – davon zwei solistische Alben, fünf Kammermusikeinspielungen und drei Alben mit dem Cuarteto SolTango. Regelmäßige Konzertmitschnitte und Interviews zeigen das Interesse vonseiten des Rundfunks an Martin Kletts künstlerischem Schaffen.

Ein richtungsweisendes Jahr war es für Martin Klett, als er 2008 den Internationalen Johannes Brahms Wettbewerb als Solist und den Deutschen Musikwettbewerb im Ensemble gewann. Seitdem erfreut er sich einer facettenreichen Tätigkeit als Konzertpianist im Rahmen internationaler Festivals in Europa und darüber hinaus. Er musiziert mit ARD- und ECHO-Preisträgern, Konzertmeistern renommierter Orchester und Hochschulprofessoren.

Seine Wurzeln hat der 1987 geborene Hamburger in einem musikalischen Elternhaus, das seine Neugierde auf verschiedene Ausdrucksformen stets unterstützte – neben dem Klavier auch das Komponieren und Arrangieren schon in jungen Jahren. Weiter entfalten konnte er seine künstlerische Persönlichkeit bei seinem langjährigen Mentor Prof. Konrad Elser an der Musikhochschule Lübeck und später an der Universität der Künste in Berlin. Inzwischen unterrichtet er selbst an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig und im Rahmen internationaler Meisterkurse.

Seine Begeisterung für das Tangotanzen brachte Martin Klett tiefen Einblick in die Musik des immateriellen Weltkulturerbes, die heute immer wieder in seine Konzertprogramme einfließt. Mit seinem 2008 gegründeten Cuarteto SolTango mischt er die Spielpläne von Kammermusikreihen und Kultursendern auf.

In der aktuellen Spielzeit tritt Martin Klett in Deutschland, Holland, Griechenland, Rumänien und in der Schweiz auf und debütiert dabei u.a. beim Podium Festival Esslingen (DE), beim Eufonia Festival (RO), dem Boswiler Sommer (CH) und im Zuiderstrandtheater Den Haag (NL). Außerdem spielt er beim SWR Werke von Debussy und Crumb ein und gibt einen Meisterkurs in Nancy (F).

Don Quijote und der Kampf gegen Windmühlen.

Die meisten von uns wissen es schon: Die Metalle in unseren Smartphones und Laptops stammen aus Minen in Afrika – und ihre Förderung verletzt noch immer Menschenrechte, zerstört die Natur und finanziert Waffen im Konflikt in der Demokratischen Republik Kongo. Das alles scheint sehr weit...

Zur Kenntlichkeit entstellt.

Die CD-Produktion des Live-Mitschnitts können Sie ab sofort hier bestellen. Selbst die enthusiastischsten Konzertbesucherinnen kennen möglicherweise die erschreckende Erfahrung, in einer perfekten Aufführung eines Meisterwerks zu sitzen, das aber vor lauter routinierter Perfektion uns ganz kalt lässt. In großen Musikwerken geht es um viel, da...

Herkules von Lubumbashi: Probenstart in Kongo

Im April 2019 reisten der Musiker Elia Rediger und die Dramaturgin Eva-Maria Bertschy nach Lubumbashi in die D. R. Kongo – und starteten die ersten Konzeptions- und Probephase mit dem Choreographen Dorine Mokha für die PODIUM-Produktion Herkules von Lubumbashi. Mit dem 60-köpfigen Arbeiterchor Les Troubadours...

Musik bedeutet uns die Welt – PODIUM Festival 2019

Wenn Musik Klang in Bewegung ist – was kann dann mit Musik bewegt werden? Wenn Musik uns bewegt – wohin bewegt sie uns dann? Die Frage an Musiker*innen nach dem fundamentalen Sinn und Zweck des Musikschaffens führt oft zu anmaßenden, pathetischen und wohlfeilen Behauptungen. Sinnfragen...

ZauberBurg – ein Projekt von und mit Esslinger*innen

Der Zauber … der Begegnung Es regnet in Strömen und ich hetze unter dem Wolfstor hindurch Richtung Lux. Als ich dort ankomme, drängen sich Menschen an Tischen, nippen an ihrem Drink in der Bar und ihre Stimmen mengen sich zu einem unentwirrbaren Rauschen, das auf-...

PODIUM Gewinnspiel 2019

Beim großen PODIUM Gewinnspiel 2019 ist eure Expertise gefragt: Einfach die folgenden drei Fragen zum aktuellen Festivalprogramm beantworten und mit etwas Glück Tickets zu Konzerten in ganz Deutschland gewinnen! **** I. Wie viele Musiker*innen nehmen am PODIUM Festival 2019 teil? a) 10 – 50 Personen...

Barocke Glitches. Über die neuen Wurzeln der Klassik.

Die meiste Zeit standen sich die Sphären der klassischen Musik und der Popmusik skeptisch gegenüber. Für eine neue Generation sind sie untrennbar verbunden. Ein optimistischer Blick auf eine schwierige Beziehung. Der Stammbaum ist ein Trugschluss. Das wussten schon die Enzyklopädisten Diderot und D’Alembert: Wissen und...

Premiere in Berlin: „Schlafes Bruder“ @ Radialsystem | 2. April 2019

Der literarisch-musikalische Konzertabend im Radialsystem am 2. April ist das letzte von insgesamt vier Berliner PODIUM-Frühlingsgastspielen. Nach der Uraufführung in Berlin ist das Stück auch beim diesjährigen PODIUM Festival in Esslingen zu sehen und hören! Mit Robert Schneiders Roman "Schlafes Bruder" als literarische Vorlage erzählen...

Zauberhaft: Von Murmelmännern und Pferdeflöten

Zauberhaft – so hieß der Kreativ-Wettbewerb, den die ­L-Bank dieses Jahr zum zehnten Mal veranstaltet hat. PODIUM hatte in diesem Jahr die große Freude, als künstlerischer Partner den Ideenwettbewerb inhaltlich zu füllen und zu begleiten. Unter dem Motto „Alles macht Musik” wurden die Schüler*innen aufgerufen,...

Immer wieder ein Anfang

Nicht alles, was zum Klischee verkommen ist und auf Wandtatoos steht, ist unwahr, nur weil es peinlich geworden ist, es noch einmal zu sagen. Unendlich wiederholt, verkitscht und oft auch instrumentalisiert: so wurden aus wichtigen Wahrheiten suspekte Binsenweisheiten – ausgenommen, ausgespült und aufgedunsen in der neoliberalen,...

Top
X