Konstantin Bez

Konstantin Bez

Schauspieler

Konstantin Bez, geboren 1990 in Tübingen, absolvierte sein Schauspiel-Studium 2014 an der Otto Falckenberg Schule in München und wirkte währenddessen bei Koproduktionen der Münchner Kammerspiele von Malte Jelden, Christoph Homberger und Nico Hümpel mit. Nach einem zweijährigen Erstengagement am Jungen Staatstheater Berlin ist er seit 2016 freischaffend für Theater, Film und Fernsehen und als Sprecher für Hörspiele und Lesungen tätig. Er spielte unter anderem bei der Münchener Biennale (“ANTICLOCK”, Regie: Mirko Borscht) und am Deutschen Theater (“Freiboxen”, Regie: Yannik Böhmer), eine Zusammenarbeit mit der Opernkompanie NOVOFLOT wurde coronabedingt verschoben und wird im Dezember 2020 unter dem Titel „Wir sind so frei #1: Fidelio“ in der Akademie der Künste in Berlin uraufgeführt. Auf der Leinwand war Konstantin zuletzt in “Darkroom”, dem jüngsten Kinofilm des Regisseurs Rosa von Praunheim zu sehen. „Zauberburg“ ist seine erste Produktion im Rahmen des PODIUM Esslingen.

Foto: © Elena Zaucke

Top
X