Claas Krause

Claas Krause

Komponist, Produzent, DJ

Ungestümes Wölben in einer Kammer, Dunkle Trommeln petrifizieren den Groove der Maschinen. Darüber erklingt die dystopische Wahrheit der Zeitgeschichte in schrillen Clustern.
Geboren in den 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts in Greifswald. Aufgewachsen in Rostock.
Studium der systematischen und historischen Musikwissenschaft in Heidelberg und Hamburg. Studium der Jazzgitarre bei Prof. Peter O’Mara in München. Studium Komposition bei Moritz Eggert, Gregor Hübner, Christian Elsässer und Hector Martignon in München / New York. Tätig als Komponist, Musiker, Produzent, DJ. Schreibt akustische und elektronische Werke für Besetzungen von Streichquartett bis Punkband, von Tuba-Solo bis Sinfonieorchester. Leitet zusammen mit Christopher Verworner das Verworner-Krause-Kammerorchester (VKKO), Debut CD »Basic Soul Encoder« auf Neuklang Future – erschienen im Juni 2016; mit dem VKKO gewann Krause 2017 den D-Bü Wettbewerb der deutschen Musikhochschulen in der Kategorie “Originalität”. Stipendiat von Cité Des Arts Paris, Toepfer Stiftung Hamburg. Kompositionsaufträge Konzerthaus Berlin, Orchester Des Bayerischen Rundfunks, Münchener Philharmoniker, Oper Berlin Neukölln. Workshops für Young European Classics Berlin. Preisträger des Bayerischen Kunstförderpreises 2019.

Teilnahme Meisterklasse “Concerto21” der Toepfer Stiftung. Studien mit Martin Tröndle, Andreas Brandis & Folkert Uhde. Workshop Elisa Erkelenz (Ensemble Resonanz Hamburg).

Top
X