PROTO goes Digital

Ungewöhnliche Zeiten erfordern Flexibilität: Als klar wurde, dass die #bebeethoven-Fellows Holly Herndon & Mat Dryhurst nicht nach Bonn reisen können – aufgrund eines Corona-Verdachtsfalls in ihrer Umgebung – mussten wir kurzerhand ihr Konzert PROTO absagen, das gestern in der Bundeskunsthalle stattgefunden hätte. Stattdessen organisierten wir einen für alle offenen Zoom-Talk mit den beiden Computermusiker*innen, moderiert von unserem Künstlerischen Leiter Steven Walter und unserer Redaktionsleiterin Ariana Zustra. Herndon und Dryhurst erzählten von ihrer Arbeit mit technologischen Innovationen im Allgemeinen und ihrem Baby “Spawn” im Speziellen – mit dieser auf menschliche Stimmen trainierten Künstlichen Intelligenz kann man zusammen singen! Diese gute Stunde war ein Fest für alle Nerds und solche, die es noch werden wollen – vor allem aber ein Einblick in den Status Quo der aktuellen technischen Möglichkeiten, ein Ausblick in das Musizieren der Zukunft sowie ein Denkanstoß für ethische und philosophische Fragen im Umgang mit Daten und Copyrights. Danke für dieses anregende Gespräch, sowie nicht zu vergessen an unser unermüdliches Team für Organisation, Technik, Ton etc.pp. Ihr seid klasse!

Top
X