R. Kaelcke [CC BY-SA 4.0]

ZUSAMMEN! HALT!

Aktionstag mit Musik, Performance und Diskurs von 11-16 Uhr auf dem Rathausplatz, in der Webergasse sowie in der Galerie 13, im Kabarett der Galgenstricke und im Jazzkeller.

Was hält die Gesellschaft zusammen, wenn Traditionen bröckeln, Europa in Bedrängnis gerät und Beziehungen von Algorithmen gesteuert werden? Wir glauben: nur der Dialog. Musik, Installationen und Performances rund um den Rathausplatz schaffen Anlässe für Begegnung und Austausch. Für Esslingen, Europa und die gemeinsame Zukunft. Dazu gibt’s gutes Essen und Trinken, Musik und Freude, schöner Götterfunken.

Der Aktionstag findet im Rahmen des PODIUM-Projektes ZauberBurg statt, das über ein Jahr hinweg einen Dialogprozess mit Esslinger*innen führt und diese Geschichten zur Grundlage einer musikalischen Inszenierung macht.

Der Thementag bietet einen ersten Einblick in die Recherchearbeit des auf zwei Jahre angelegten Musiktheaterprojekts, das Esslinger Bürger*innen gemeinsam mit professionellen Musiker*innen entwickeln und im April 2020 seinen Abschluss finden wird.

ZUSAMMEN! HALT! – Programmüberblick

11:00-12:00 Uhr Rathausplatz – Dialog und Musik

12:00-15:00 Uhr Webergasse (Galerie 13, Kabarett der Galgenstricke, Jazzkeller) – Konzerte

15:00-16:00 Uhr Rathausplatz – Glockenspiel vom Rathaus, “Esslinger Kreis” und Schlussperformance

Konzertprogramme in den Weinkellern der Webergasse:

„Wunderkabinett“
GALERIE 13 | 12.15 – 13 Uhr , 13.15 – 14 Uhr

Was versetzt Sie in Staunen? Glauben Sie an Wunder und strahlen Ihre Augen manchmal vor kindlicher Neugier? Im Keller der Galerie13 entfaltet sich ein musikalisches Kuriositätenkabinett. Das Gewölbe erschallt von Musiken voller Zeichen und Zauber, aber auch irdischer Wunder wie Geburt, Wissenschaft und Naturgewalten. Gibt es Wunder nur im Zeitalter des Glaubens oder erscheinen Sie jedwedem Menschen in unterschiedlichster Gestalt? Dieses halb-szenische Konzert will Sie nicht nur musikalisch in seinen Bann schlagen, sondern durch seinen installativen Charakter auch ganz physisch abtauchen lassen und das Wunder der Entgrenzung mit Ihnen teilen. Bereichert werden die Musikstücke durch Texte, die aus ganz persönlichen Wundererscheinungen und Geschichten Esslinger Bürger*innen entstanden.

Mit Florian Willeitner (Violine), Friedemann Slenczka (Viola) & Ragnar Jónsson (Violoncello)

Werke:
* Andrzejewski: “Gaspard”
* Bach: Präludium & Gigue, aus Suite d-moll für Violoncello solo
* Irish Folk Arr, Parting Glass
* Martinu: Three Madrigals for Violin and Viola, “2. Madrigal”
* Willeitner: Streichtrio, 4. Satz “Back to Earth
* Auszug aus Schnittke: String Trio, II. Adagio 

 

„Dunkelkammer“
JAZZKELLER | 12.15 – 13 Uhr, 14.15 – 15 Uhr

Haben Sie Angst davor, allein zu sein? Oder genießen Sie die innere Einkehr? Fühlen Sie sich einsam inmitten von Menschen? In diesem Dunkelkonzert, wo nur selten ein Schimmer die Finsternis zerreißt, lauschen die Zuhörer*innen individuell und ganz für sich der Musik. Eine vereinzelte Sopranistin und ein Percussionist irren in einem nachtschwarzen Gewölbekeller umher und versuchen körperlich wie musikalisch der Einsamkeit zu entkommen. Begleiten werden die irrende Stimme und der suchende Klang von kurzen Texten, die aus Erzählungen Esslinger Bürger*innen über das Einsam-Sein und Verlassen-Werden entstanden.

Mit Lisa Ströckens (Sopran), Philipp Lamprecht (Schlagwerk), Diamanda La Berge Dramm (Violine), Max Andrzejewski (Schlagzeug), Mathias Halvorsen (Klavier)

Werke:
* Wolf: Das verlassene Mägdelein
* Schumann: Vogel als Prophet
* Andrzejewski: Erbe
* Purcell: Music for a while
* Durão: Interlude
* Reimann: Ollea Nr.4 „Kluge Sterne“
* Dvorak: Mondarie aus Rusalka
* Brahms: Feldeinsamkeit
* Pärt: Für Alina

 

„Trutzburg“
GALGENSTRICKE KELLER | 13.15 – 14 Uhr; 14.15 – 15 Uhr

Wovor müssen Sie beschützt werden? Und was wollen Sie beschützt wissen? In diesem installativen Konzert widmen sich die PODIUM-Musiker*innen den Klängen der Verteidigung und des Widerstands. Wie hört sich Schutz an – widerspenstig, rauh und angriffslustig, oder vielmehr beruhigend, wohlig und umarmend? Während die verschiedenen Musiken ihre Zuhörer*innen beschirmen, umhegen und befrieden, wölbt sich der mittelalterliche Weinkeller der Webergasse als steinernes Bollwerk über die Gäste. Ergänzt werden die ausgewählten Instrumentalstücke von kurzen Texten, die aus Interviews mit Esslinger Bürger*innen zum Thema Schutz und Sicherheit entstanden.

Mit Moritz ter Nedden (Violine), Miguel Iñesta (Klarinette), Dette Apheis (Horn) & Amadeus Wiesensee (Klavier)

Werke
* Bartók: Contrasts Sz. 111, III. Fast Dance
* Strauß: Heldenleben
* Stravinsky: Three pieces for solo clarinet
* Milhaud: Suite, Introduction et Final
* Andrzejewski: Ouvertüre
* Copland: Klarinettenkonzert, Slowly and Expressive
* Brahms: Horn Trio op. 40: Scherzo 

Nächste Konzerte

No Events on The List at This Time

MaiSO0511:00 ZUSAMMEN! HALT!Aktionstag mit Musik, Performances & Diskurs: Was hält die Gesellschaft zusammen, wenn Traditionen bröckeln, Europa in Bedrängnis gerät und Beziehungen von Algorithmen gesteuert werden? Wir glauben: nur der Dialog.Rathausplatz und Webergasse, EsslingenSchlagworte:Festival 2019Beginn: 11:00 Tickets: Tickets

more

Event Details

R. Kaelcke [CC BY-SA 4.0]

ZUSAMMEN! HALT!

Aktionstag mit Musik, Performance und Diskurs von 11-16 Uhr auf dem Rathausplatz, in der Webergasse sowie in der Galerie 13, im Kabarett der Galgenstricke und im Jazzkeller.

Was hält die Gesellschaft zusammen, wenn Traditionen bröckeln, Europa in Bedrängnis gerät und Beziehungen von Algorithmen gesteuert werden? Wir glauben: nur der Dialog. Musik, Installationen und Performances rund um den Rathausplatz schaffen Anlässe für Begegnung und Austausch. Für Esslingen, Europa und die gemeinsame Zukunft. Dazu gibt’s gutes Essen und Trinken, Musik und Freude, schöner Götterfunken.

Der Aktionstag findet im Rahmen des PODIUM-Projektes ZauberBurg statt, das über ein Jahr hinweg einen Dialogprozess mit Esslinger*innen führt und diese Geschichten zur Grundlage einer musikalischen Inszenierung macht.

Der Thementag bietet einen ersten Einblick in die Recherchearbeit des auf zwei Jahre angelegten Musiktheaterprojekts, das Esslinger Bürger*innen gemeinsam mit professionellen Musiker*innen entwickeln und im April 2020 seinen Abschluss finden wird.

ZUSAMMEN! HALT! – Programmüberblick

11:00-12:00 Uhr Rathausplatz – Dialog und Musik

12:00-15:00 Uhr Webergasse (Galerie 13, Kabarett der Galgenstricke, Jazzkeller) – Konzerte

15:00-16:00 Uhr Rathausplatz – Glockenspiel vom Rathaus, “Esslinger Kreis” und Schlussperformance

Konzertprogramme in den Weinkellern der Webergasse:

„Wunderkabinett“
GALERIE 13 | 12.15 – 13 Uhr , 13.15 – 14 Uhr

Was versetzt Sie in Staunen? Glauben Sie an Wunder und strahlen Ihre Augen manchmal vor kindlicher Neugier? Im Keller der Galerie13 entfaltet sich ein musikalisches Kuriositätenkabinett. Das Gewölbe erschallt von Musiken voller Zeichen und Zauber, aber auch irdischer Wunder wie Geburt, Wissenschaft und Naturgewalten. Gibt es Wunder nur im Zeitalter des Glaubens oder erscheinen Sie jedwedem Menschen in unterschiedlichster Gestalt? Dieses halb-szenische Konzert will Sie nicht nur musikalisch in seinen Bann schlagen, sondern durch seinen installativen Charakter auch ganz physisch abtauchen lassen und das Wunder der Entgrenzung mit Ihnen teilen. Bereichert werden die Musikstücke durch Texte, die aus ganz persönlichen Wundererscheinungen und Geschichten Esslinger Bürger*innen entstanden.

Mit Florian Willeitner (Violine), Friedemann Slenczka (Viola) & Ragnar Jónsson (Violoncello)

Werke:
* Andrzejewski: “Gaspard”
* Bach: Präludium & Gigue, aus Suite d-moll für Violoncello solo
* Irish Folk Arr, Parting Glass
* Martinu: Three Madrigals for Violin and Viola, “2. Madrigal”
* Willeitner: Streichtrio, 4. Satz “Back to Earth
* Auszug aus Schnittke: String Trio, II. Adagio 

 

„Dunkelkammer“
JAZZKELLER | 12.15 – 13 Uhr, 14.15 – 15 Uhr

Haben Sie Angst davor, allein zu sein? Oder genießen Sie die innere Einkehr? Fühlen Sie sich einsam inmitten von Menschen? In diesem Dunkelkonzert, wo nur selten ein Schimmer die Finsternis zerreißt, lauschen die Zuhörer*innen individuell und ganz für sich der Musik. Eine vereinzelte Sopranistin und ein Percussionist irren in einem nachtschwarzen Gewölbekeller umher und versuchen körperlich wie musikalisch der Einsamkeit zu entkommen. Begleiten werden die irrende Stimme und der suchende Klang von kurzen Texten, die aus Erzählungen Esslinger Bürger*innen über das Einsam-Sein und Verlassen-Werden entstanden.

Mit Lisa Ströckens (Sopran), Philipp Lamprecht (Schlagwerk), Diamanda La Berge Dramm (Violine), Max Andrzejewski (Schlagzeug), Mathias Halvorsen (Klavier)

Werke:
* Wolf: Das verlassene Mägdelein
* Schumann: Vogel als Prophet
* Andrzejewski: Erbe
* Purcell: Music for a while
* Durão: Interlude
* Reimann: Ollea Nr.4 „Kluge Sterne“
* Dvorak: Mondarie aus Rusalka
* Brahms: Feldeinsamkeit
* Pärt: Für Alina

 

„Trutzburg“
GALGENSTRICKE KELLER | 13.15 – 14 Uhr; 14.15 – 15 Uhr

Wovor müssen Sie beschützt werden? Und was wollen Sie beschützt wissen? In diesem installativen Konzert widmen sich die PODIUM-Musiker*innen den Klängen der Verteidigung und des Widerstands. Wie hört sich Schutz an – widerspenstig, rauh und angriffslustig, oder vielmehr beruhigend, wohlig und umarmend? Während die verschiedenen Musiken ihre Zuhörer*innen beschirmen, umhegen und befrieden, wölbt sich der mittelalterliche Weinkeller der Webergasse als steinernes Bollwerk über die Gäste. Ergänzt werden die ausgewählten Instrumentalstücke von kurzen Texten, die aus Interviews mit Esslinger Bürger*innen zum Thema Schutz und Sicherheit entstanden.

Mit Moritz ter Nedden (Violine), Miguel Iñesta (Klarinette), Dette Apheis (Horn) & Amadeus Wiesensee (Klavier)

Werke
* Bartók: Contrasts Sz. 111, III. Fast Dance
* Strauß: Heldenleben
* Stravinsky: Three pieces for solo clarinet
* Milhaud: Suite, Introduction et Final
* Andrzejewski: Ouvertüre
* Copland: Klarinettenkonzert, Slowly and Expressive
* Brahms: Horn Trio op. 40: Scherzo 

Nächste Konzerte

No Events on The List at This Time

Time

(Sonntag) 11:00

Location

Rathausplatz und Webergasse, Esslingen

Organizer

PODIUM Festival 2019

Tickets

freier Eintritt

Top
X