© Tim Kloecker

VISION STRING QUARTET

Die Shootingstars und altbekannte PODIUM-Weggefährte kommen zurück: „Wir sind mittlerweile so aufeinander eingespielt – das ist wie eine musikalische Symbiose“, sagt Bratschist Sander Stuart vom Vision String Quartett. Vielleicht Voraussetzung für den Mut, den die Musiker in Konzerten beweisen, ihre musikalische Brillanz mit Spielfreude und Lust am Experiment zu koppeln. Aber auch darin, im Studio eben wieder die Verrücktheiten einzudämmen und sich in den Dienst großer Klassiker zu stellen – beim diesjährigen Festival mit Klassik und Pop.

Man kann es ja kaum glauben, aber: Auch bei PODIUM passieren manchmal Abende, da gibt es einfach mal „nur“ ein Streichquartett auf der Bühne, das Musik spielt. Geige eins, Geige zwei, Bratsche und Cello – das ist das vision string quartet. Zumindest auf dem Papier. Im Ohr klingt das eher wie eine Melange aus jahrhundertealter Tradition und Elementen, die eigentlich dem Pop zuzuordnen sind. Die vier Berliner Jakob Encke, Daniel Stoll, Sander Stuart und Leonard Disselhorst sind herausragende Musiker und in der Kammermusikszene als eines der wichtigsten gegenwärtigen Quartette anerkannt. Sie gewannen renommierte Preise wie den Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb und den Concours de Genève. Und schaffen es, ihre musikalische Brillanz mit Spielfreude und Lust am Experiment zu kombinieren, bei den Konzerten Klassiker mit Eigenkompositionen zu verbinden und Improvisation zuzulassen. „Wir sind mittlerweile so aufeinander eingespielt – das ist wie eine musikalische Symbiose“, sagte Bratschist Stuart im Interview mit dem Magazin „Concerti“. Vielleicht Voraussetzung für den Mut, den das Quartett in Konzerten beweist. Aber auch darin, auf seinem Debütalbum „Memento“ vom Frühjahr 2020 die Experimente einzudämmen und sich in den Dienst großer Stücke wie Schuberts „Der Tod und das Mädchen“ zu stellen, zurückgenommen zu zeigen, dass ihre phänomenalen Konzerte wirklich viel mehr sind als große Show. Alle vier sind langjährige Weggefährten von PODIUM. Nun kehrt das vision string quartet zum Abschied des künstlerischen Leiters Steven Walter nach Esslingen zurück – mit Klassik und Pop.

-> Abendzettel mit vollständigem Programm und beteiligten Künstler*innen

Das Konzert wird ermöglicht mit der freundlichen Unterstützung der Volksbank Mittlerer Neckar eG.

Nächste Konzerte

No Events on The List at This Time

JulMI2120:00 21:30 VISION STRING QUARTETSymbiotische Saiten: Ein klassisches Streichquartett mit Mut zum Experiment.Neckar ForumSchlagworte:Festival 2021Beginn: 20:00 - 21:30 Tickets: Tickets

more

Event Details

© Tim Kloecker

VISION STRING QUARTET

Die Shootingstars und altbekannte PODIUM-Weggefährte kommen zurück: „Wir sind mittlerweile so aufeinander eingespielt – das ist wie eine musikalische Symbiose“, sagt Bratschist Sander Stuart vom Vision String Quartett. Vielleicht Voraussetzung für den Mut, den die Musiker in Konzerten beweisen, ihre musikalische Brillanz mit Spielfreude und Lust am Experiment zu koppeln. Aber auch darin, im Studio eben wieder die Verrücktheiten einzudämmen und sich in den Dienst großer Klassiker zu stellen – beim diesjährigen Festival mit Klassik und Pop.

Man kann es ja kaum glauben, aber: Auch bei PODIUM passieren manchmal Abende, da gibt es einfach mal „nur“ ein Streichquartett auf der Bühne, das Musik spielt. Geige eins, Geige zwei, Bratsche und Cello – das ist das vision string quartet. Zumindest auf dem Papier. Im Ohr klingt das eher wie eine Melange aus jahrhundertealter Tradition und Elementen, die eigentlich dem Pop zuzuordnen sind. Die vier Berliner Jakob Encke, Daniel Stoll, Sander Stuart und Leonard Disselhorst sind herausragende Musiker und in der Kammermusikszene als eines der wichtigsten gegenwärtigen Quartette anerkannt. Sie gewannen renommierte Preise wie den Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb und den Concours de Genève. Und schaffen es, ihre musikalische Brillanz mit Spielfreude und Lust am Experiment zu kombinieren, bei den Konzerten Klassiker mit Eigenkompositionen zu verbinden und Improvisation zuzulassen. „Wir sind mittlerweile so aufeinander eingespielt – das ist wie eine musikalische Symbiose“, sagte Bratschist Stuart im Interview mit dem Magazin „Concerti“. Vielleicht Voraussetzung für den Mut, den das Quartett in Konzerten beweist. Aber auch darin, auf seinem Debütalbum „Memento“ vom Frühjahr 2020 die Experimente einzudämmen und sich in den Dienst großer Stücke wie Schuberts „Der Tod und das Mädchen“ zu stellen, zurückgenommen zu zeigen, dass ihre phänomenalen Konzerte wirklich viel mehr sind als große Show. Alle vier sind langjährige Weggefährten von PODIUM. Nun kehrt das vision string quartet zum Abschied des künstlerischen Leiters Steven Walter nach Esslingen zurück – mit Klassik und Pop.

-> Abendzettel mit vollständigem Programm und beteiligten Künstler*innen

Das Konzert wird ermöglicht mit der freundlichen Unterstützung der Volksbank Mittlerer Neckar eG.

Nächste Konzerte

No Events on The List at This Time

Time

(Mittwoch) 20:00 - 21:30

Location

Neckar Forum

Ebershaldenstraße 12

Organizer

PODIUM Festival 2021

Tickets

https://shop.reservix.de/off/login_check.php?vID=12430&id=eeb03b59449ddc5a2d9eeaf913d3666858857a9c107bcc6609152e09f2a320561eea0e2f54bd7b8017bf10a9061693fb&eventGrpID=362215&eventID=1683675

Top
X