The Giving Tree – Stadt im Fluss: ATLANTIS

Eintritt frei, Anmeldungen ab dem 17. September über die Stadt im Fluss Website

erstes Konzert 17 – 18 Uhr

zweites Konzert 21 – 22 Uhr 

„The Giving Tree“ von Shel Silverstein, zu deutsch: „Der Baum, der sich nicht lumpen ließ“, gilt seit mehr als einem halben Jahrhundert als das wohl kontroverseste aller Kinderbücher – wenn es überhaupt eines ist. Die lebenslange Liebesgeschichte zwischen einem Baum und einem Jungen, bei der eine Seite stets alles gibt, die andere stets nimmt, was ihr angeboten wird, ist traurig wie berührend: Am Ende sitzt ein Greis auf einem Baumstumpf – „and the tree was happy“. Erzählt das Bilderbuch von der bedingungslosen Liebe der Eltern gegenüber ihren Kindern, erzählt es von der Erbarmungslosigkeit der Menschen gegenüber der Natur? Das Rothko String Quartet nimmt die Geschichte buchstäblich – und lässt im Kaisersaal des Amtsgerichts Esslingen die Natur einen Prozess führen. Liebe oder Ausbeutung, die Pflanzen sitzen zu Gericht. Und die Menschheit? Kläger und Angeklagte in einem, präsentiert das Quartett um Joosten Ellée, den künftigen künstlerischen Leiter von PODIUM Esslingen, Musik von der Renaissance bis zur Gegenwart. Von Maddalena Casulanas „O Notte“ bis Gabriella Smith‘ „Carrot Revolution“ spielt es an diesem Abend Stücke, die von reuigen Gärtner*innen handeln und vom Wüten der Natur.“

Stadt im Fluss: ATLANTIS & PODIUM Esslingen

No Events on The List at This Time

OktSA0217:00 22:00 The Giving Tree - Stadt im Fluss: ATLANTISPODIUM beim Kultur Festival Stadt im Fluss: AtlantisAmtsgericht Esslingen, KaisersaalSchlagworte:SaisonBeginn: 17:00 - 22:00

more

Event Details

The Giving Tree – Stadt im Fluss: ATLANTIS

Eintritt frei, Anmeldungen ab dem 17. September über die Stadt im Fluss Website

erstes Konzert 17 – 18 Uhr

zweites Konzert 21 – 22 Uhr 

„The Giving Tree“ von Shel Silverstein, zu deutsch: „Der Baum, der sich nicht lumpen ließ“, gilt seit mehr als einem halben Jahrhundert als das wohl kontroverseste aller Kinderbücher – wenn es überhaupt eines ist. Die lebenslange Liebesgeschichte zwischen einem Baum und einem Jungen, bei der eine Seite stets alles gibt, die andere stets nimmt, was ihr angeboten wird, ist traurig wie berührend: Am Ende sitzt ein Greis auf einem Baumstumpf – „and the tree was happy“. Erzählt das Bilderbuch von der bedingungslosen Liebe der Eltern gegenüber ihren Kindern, erzählt es von der Erbarmungslosigkeit der Menschen gegenüber der Natur? Das Rothko String Quartet nimmt die Geschichte buchstäblich – und lässt im Kaisersaal des Amtsgerichts Esslingen die Natur einen Prozess führen. Liebe oder Ausbeutung, die Pflanzen sitzen zu Gericht. Und die Menschheit? Kläger und Angeklagte in einem, präsentiert das Quartett um Joosten Ellée, den künftigen künstlerischen Leiter von PODIUM Esslingen, Musik von der Renaissance bis zur Gegenwart. Von Maddalena Casulanas „O Notte“ bis Gabriella Smith‘ „Carrot Revolution“ spielt es an diesem Abend Stücke, die von reuigen Gärtner*innen handeln und vom Wüten der Natur.“

Stadt im Fluss: ATLANTIS & PODIUM Esslingen

No Events on The List at This Time

Time

(Samstag) 17:00 - 22:00

Location

Amtsgericht Esslingen, Kaisersaal

Organizer

Stadt im Fluss: Atlantis

Top
X