Johannespassion für Tenor allein, Cembalo, Orgel und Schlagwerk, MDR, Benedikt Kristjansson, Elina Albach, Philipp Lamprecht, ARTE
Foto: Nino Halm

Livestream: Orfeo

Nach der erfolgreichen PODIUM Produktion »Johannespassion für Tenor allein, Cembalo, Orgel und Schlagwerk« hat sich die Cembalistin und #bebeethoven Fellow Elina Albach der Herausforderung gestellt, ein berühmtes Opern-Werk auf das Minimale herunter zu brechen: Claudio Monteverdis berühmte Oper »L’ORFEO«.

In Kooperation mit PODIUM realisieren Elina Albach und ihr Ensemble CONTINUUM – gefördert u.a. vom Land Berlin – eine kammermusikalische Fassung dieses eindrucksvollen Werks. Das Ensemble CONTINUUM reduziert dabei das musikalische Material auf vier barocke Multi-Instrumentalist*innen: auf Elina Albach mit den Tasteninstrumenten Cembalo, Organo di legno und Regal, Liam Byrne mit verschiedene Gambeninstrumente, den Ausnahme-Zinkenisten Lambert Colson und Philipp Lamprecht mit einem vielseitigen historischen und modernen Schlagwerk-Setup. Die Handlung wird über ebenso reduzierte Text-Projektionen verdeutlicht, wobei die instrumentale und originelle Bearbeitung der Gesangspartien (Eurydice, Orfeo, La Musica, etc.) so eine noch stärkere dramatische Wirkung entfaltet.

Die große Barockoper als intime Konzerterzählung und szenisches Kopfkino, das statt auf musiktheatrale Opulenz auf intime Direktheit und kammermusikalischen Farbenreichtum setzt.

-> Die Premiere von ORFEO aus dem Gemeindehaus am Blarerplatz streamen wir live am 25. April um 20 Uhr auf unserem YouTube- und Facebook-Kanal sowie hier auf der Webseite.

 

Elina Albach – Cembalo, Organo di legno, Regal

Liam Byrne – Gambe

Lambert Colson – Zink

Philipp Lamprecht – Schlagwerk

AprSO2520:00 Livestream: OrfeoPremieren-Livestream der inoffiziellen Nachfolgeproduktion der gefeierten "Johannespassion für Tenor allein, Cembalo, Orgel und Schlagwerk".LivestreamSchlagworte:DigitalBeginn: 20:00

Johannespassion für Tenor allein, Cembalo, Orgel und Schlagwerk, MDR, Benedikt Kristjansson, Elina Albach, Philipp Lamprecht, ARTE

more

Event Details

Johannespassion für Tenor allein, Cembalo, Orgel und Schlagwerk, MDR, Benedikt Kristjansson, Elina Albach, Philipp Lamprecht, ARTE
Foto: Nino Halm

Livestream: Orfeo

Nach der erfolgreichen PODIUM Produktion »Johannespassion für Tenor allein, Cembalo, Orgel und Schlagwerk« hat sich die Cembalistin und #bebeethoven Fellow Elina Albach der Herausforderung gestellt, ein berühmtes Opern-Werk auf das Minimale herunter zu brechen: Claudio Monteverdis berühmte Oper »L’ORFEO«.

In Kooperation mit PODIUM realisieren Elina Albach und ihr Ensemble CONTINUUM – gefördert u.a. vom Land Berlin – eine kammermusikalische Fassung dieses eindrucksvollen Werks. Das Ensemble CONTINUUM reduziert dabei das musikalische Material auf vier barocke Multi-Instrumentalist*innen: auf Elina Albach mit den Tasteninstrumenten Cembalo, Organo di legno und Regal, Liam Byrne mit verschiedene Gambeninstrumente, den Ausnahme-Zinkenisten Lambert Colson und Philipp Lamprecht mit einem vielseitigen historischen und modernen Schlagwerk-Setup. Die Handlung wird über ebenso reduzierte Text-Projektionen verdeutlicht, wobei die instrumentale und originelle Bearbeitung der Gesangspartien (Eurydice, Orfeo, La Musica, etc.) so eine noch stärkere dramatische Wirkung entfaltet.

Die große Barockoper als intime Konzerterzählung und szenisches Kopfkino, das statt auf musiktheatrale Opulenz auf intime Direktheit und kammermusikalischen Farbenreichtum setzt.

-> Die Premiere von ORFEO aus dem Gemeindehaus am Blarerplatz streamen wir live am 25. April um 20 Uhr auf unserem YouTube- und Facebook-Kanal sowie hier auf der Webseite.

 

Elina Albach – Cembalo, Organo di legno, Regal

Liam Byrne – Gambe

Lambert Colson – Zink

Philipp Lamprecht – Schlagwerk

Time

(Sonntag) 20:00

Location

Livestream

Organizer

DIGITAL

Top
X