© Leo Higi

HEROES!

Bereits um 18:30 Uhr laden wir Sie sehr herzlich zu einer Konzerteinführung mit der Musikjournalistin Marie König ein.

Wir leben im Postheroikum, im postheroischen Zeitalter. Helden, das sind gestrige Gestalten, Muskelknaben, die gegen Drachen um Jungfrauen kämpfen – ein wenig lächerlich in ihrer protzigen Ernsthaftigkeit. So ganz wollen wir sie aber nicht gehen lassen: Was heute ein Held sein kann, überlegt Arrangeur Ian Anderson. Auf Basis dreier klassischer, aber dennoch völlig unterschiedlicher Heldenerzählungen – Béla Bartóks „Herzog Blaubarts Burg”, Richard Strauss‘ „Elektra” und Ernest Blochs „Schelomo” – entwickelt er für diesen Abend besondere kammermusikalische Formate.

Wenn nach modernen Held*innen gefragt wird, sind das eher leise Gestalten, deren Wirken auf eine andere Art Mut macht. Die pakistanische Nobelpreisträgerin Malala Yousafzai zum Beispiel, aber auch Intensivpfleger*innen und Menschen, die engagiert dazwischengehen, wenn rassistische Sprüche fallen. Der Kulturwissenschaftler Dieter Thomä forderte 2019 sogar, die demokratische Gesellschaft sollte ihre durchaus gerechtfertigte Skepsis gegenüber Heldenfiguren überdenken: Reflektierte Held*innen jenseits der Drachentöter könnten die Demokratie stärken und Identifikation anbieten. Was heute ein Held sein kann, überlegt auch Arrangeur Ian Anderson. Auf Basis dreier klassischer, aber dennoch völlig unterschiedlicher Heldenfiguren entwickelt er für diesen Abend besondere kammermusikalische Formate. Auf Grundlage von Béla Bartóks „Herzog Blaubarts Burg”, Richard Strauss‘ „Elektra” und Ernest Blochs „Schelomo” entstanden drei Werke für ein großes Kammerensemble, das in unterschiedlichen räumlichen Konstellationen in der Stadtkirche St. Dionys auftritt: Ein Triptychon gänzlich verschiedener Erzählungen des Heldentums, die hier rein musikalisch, instrumental und sinnlich erzählt werden.

-> Abendzettel mit vollständigem Programm und beteiligten Künstler*innen

In Kooperation mit der Stunde der Kirchenmusik

Nächste Konzerte

No Events on The List at This Time

JulDO2219:00 20:30 HEROES!Was bedeutet heute Heldentum? Ein kammermusikalisches Triptychon.Stadtkirche St. DionysSchlagworte:Festival 2021Beginn: 19:00 - 20:30 Tickets: Tickets

more

Event Details

© Leo Higi

HEROES!

Bereits um 18:30 Uhr laden wir Sie sehr herzlich zu einer Konzerteinführung mit der Musikjournalistin Marie König ein.

Wir leben im Postheroikum, im postheroischen Zeitalter. Helden, das sind gestrige Gestalten, Muskelknaben, die gegen Drachen um Jungfrauen kämpfen – ein wenig lächerlich in ihrer protzigen Ernsthaftigkeit. So ganz wollen wir sie aber nicht gehen lassen: Was heute ein Held sein kann, überlegt Arrangeur Ian Anderson. Auf Basis dreier klassischer, aber dennoch völlig unterschiedlicher Heldenerzählungen – Béla Bartóks „Herzog Blaubarts Burg”, Richard Strauss‘ „Elektra” und Ernest Blochs „Schelomo” – entwickelt er für diesen Abend besondere kammermusikalische Formate.

Wenn nach modernen Held*innen gefragt wird, sind das eher leise Gestalten, deren Wirken auf eine andere Art Mut macht. Die pakistanische Nobelpreisträgerin Malala Yousafzai zum Beispiel, aber auch Intensivpfleger*innen und Menschen, die engagiert dazwischengehen, wenn rassistische Sprüche fallen. Der Kulturwissenschaftler Dieter Thomä forderte 2019 sogar, die demokratische Gesellschaft sollte ihre durchaus gerechtfertigte Skepsis gegenüber Heldenfiguren überdenken: Reflektierte Held*innen jenseits der Drachentöter könnten die Demokratie stärken und Identifikation anbieten. Was heute ein Held sein kann, überlegt auch Arrangeur Ian Anderson. Auf Basis dreier klassischer, aber dennoch völlig unterschiedlicher Heldenfiguren entwickelt er für diesen Abend besondere kammermusikalische Formate. Auf Grundlage von Béla Bartóks „Herzog Blaubarts Burg”, Richard Strauss‘ „Elektra” und Ernest Blochs „Schelomo” entstanden drei Werke für ein großes Kammerensemble, das in unterschiedlichen räumlichen Konstellationen in der Stadtkirche St. Dionys auftritt: Ein Triptychon gänzlich verschiedener Erzählungen des Heldentums, die hier rein musikalisch, instrumental und sinnlich erzählt werden.

-> Abendzettel mit vollständigem Programm und beteiligten Künstler*innen

In Kooperation mit der Stunde der Kirchenmusik

Nächste Konzerte

No Events on The List at This Time

Time

(Donnerstag) 19:00 - 20:30

Location

Stadtkirche St. Dionys

Marktpl. 18, 73728 Esslingen am Neckar

Organizer

PODIUM Festival 2021

Tickets

https://shop.reservix.de/off/login_check.php?vID=12430&id=eeb03b59449ddc5a2d9eeaf913d3666858857a9c107bcc6609152e09f2a320561eea0e2f54bd7b8017bf10a9061693fb&eventGrpID=362215&eventID=1683678

Top
X